Ordinationszeiten
MO - FR: 08:00 - 12:00 Uhr
DI & DO: 17:00 - 19:00 Uhr

Services: barrierefreier Zugang, ausreichend Parkplätze, Englisch
Im Wochenend- und Feiertagsdienst Notordination jeweils von
10-11 Uhr und 17-18 Uhr.
Wochenend- & Feiertagdienst
Aktuelle Wochenenddienste
der Ärztekammer Tirol » mehr
derzeit kein Urlaub
Die Vertretungsärzte sind:
Dr. Albrecht Florian, Imst, Dr. Carl-Pfeiffenberger-Str. 24
Dr. Geisler Hans, Imst, Rathhausstr. 10
Dr. Reisinger Stefan, Imst, Pfarrgasse 33
Dr. Strauß Joachim, Tarrenz, Mittergasse 10
Dr. Jenewein Kurt, Imst,  Pfarrgasse 7
alle Krankenkassen
Dr. Gerhard Schöpf ist Vertragsarzt für folgende Krankenkassen:
Europäische Krankenversicherungskarte, GKK, SVA, BVA, VAEB, KUF, KFA

Vertretungen
Vertretungsärzte

Dr. Reisinger Stefan,                  Pfarrgasse 33, Imst

Dr. Geisler Hans,                        Rathausstr. 10, Imst

Dr. Jenewein Kurt,                      Pfarrgasse 7, Imst

Dr. Albrecht Florian,                    Dr.-Carl-Pfeiffenberger-Str. 24, Imst

Dr. Strauß Joachim,                       Mittergasse 10, Tarrenz

Bluthochdruck (Arterielle Hypertonie)

Ein erhöhter Bluthochdruck kann oft jahrelang ohne Beschwerden verlaufen. Allerdings kommt es dadurch mit der Zeit zu Schädigungen an Herz und Gefäßen. Erhöhte Blutdruckwerte zählen zu den größten Risikofaktoren für Herzinfarkt und Schlaganfall.

Eine regelmäßige Überprüfung der Blutdruckwerte ist zu empfehlen um Folgeerkrankungen vorzubeugen. Für eine Beurteilung des Arztes ist es empfehlenswert mindestens 30 Selbstmessungen durchzuführen und zu notieren.

Als Richtwerte gelten (laut Österreichischer Gesellschaft für Hypertensiologie)

•    systolischer Blutdruckwert nicht über 135 mm Hg
•    diastolischer Blutdruckwert nicht über 85 mm Hg
•    weniger als 25% der Messwerte sollen über 135/85 mm Hg liegen


Blutdruckrichtwerte
(laut WHO):
Klassifizierung   systolischere Blutdruckwert
  (mm Hg)
  diastolischer Blutdruckwert
  (mm Hg)
 Ziel   < 140   < 90
 leichte Hypertonie   140 - 159   90 - 99
 mäßige Hypertonie   160 - 179   100 - 109
 erhöhte Hypertonie     ≥ 180   ≥ 110


Therapie:
Wann eine medikamentöse Senkung der Blutdruckwerte zu erfolgen hat, ist eine sehr individuelle Entscheidung. Diese ist von weiteren Risikofaktoren abhängig und sollte daher mit dem Arzt Ihres Vertrauens gemeinsam abgesprochen werden.

Erhöhte Blutdruckwerte - was tun?

•    Fettarme Ernährung
•    Salzarme Ernährung
•    regelmäßige körperliche Bewegung
•    Versuchen Sie auf Rauchen zu verzichten

Weitere Informationen finden Sie unter www.herz.at

Mit der richtigen Beratung sparen Sie nicht nur Geld sondern auch Nerven